BSI: Anforderungskatalog Cloud Computing (C5; Compliance Controls Catalogue)

Der Anforderungskatalog des dt. BSI (englischer Titel: Cloud Computing Compliance Controls Catalogue, kurz „C5“) richtet sich in erster Linie an professionelle Cloud-Diensteanbieter deren Prüfer und Kunden der Cloud-Diensteanbieter. Es wird festgelegt, welche Anforderungen die Cloud-Anbieter erfüllen müssen bzw. auf welche Anforderungen der Cloud-Anbieter mindestens verpflichtet werden sollte.

Update 8.5.2017: Mindeststandard des BSI zur Nutzung externer Cloud-Dienste https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/StandardsKriterien/Mindeststandards/Nutzung_externer_Cloud-Dienste/Nutzung_externer_Cloud-Dienste_node.html;jsessionid=3E8EE7D37E8B9BEA57189C5BFEE7FF01.1_cid360

Google-Richtlinien: EFF gibt Datenschutz-Tipps

Die US-Bürgerrechtsorganisation EFF gibt auf ihrer Webseite Tipps, wie noch vor der Umstellung der Datenschutzrichtlinien von Google eine Zusammenführung der Suchhistorie mit anderen Google-Diensten verhindert werden kann.

Am 1.März wird Google die stark umstrittene neuen Datenschutzrichtlinien einführen, die die Zusammenführung aller Daten von Google-Diensten vorsieht. Dadurch könnten theoretisch mit Hilfe der Suchhistorie und den Daten aus anderen Diensten wie YouTube oder Google+ ziemlich präzise Schlüsse über einen Nutzer gezogen werden. Um das zu verhindern, hat die Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) eine Anleitung auf ihrer Seite veröffentlicht, wie vergangene Suchdaten gelöscht und die Sammlung von diesen Daten in Zukunft verhindert werden kann.

Quelle: futurezone.at

Gabriel bezeichnet Datenschutz als Auslaufmodell

Deutschland: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hält das deutsche Datenschutzmodell für aus der Zeit gefallen. Heutzutage müsse es um Datensouveränität gehen und nicht mehr um die möglichst große Vermeidung von Daten, sagte Gabriel zum Auftakt einer deutsch-französischen Konferenz zur Digitalwirtschaft am Dienstag in Berlin.

„Der Begriff Datenschutz ist falsch. Das ist das Gegenteil vom Geschäftsmodell Big Data“, erklärte der SPD-Chef weiter. Deutschland und Frankreich wollen auf ihrer zweiten Digitalkonferenz zum Motor für Europa werden, damit der Kontinent Anschluss in der derzeitigen Umwälzung der Weltwirtschaft hält.

Weiterlesen auf Finanzen.at