Kategorie: DSGVO

 

DSRI-Herbstakademie: Vorträge u.a. zur DSGVO online

​Die Vorträge der DSRI-Herbstakademie sind nunmehr online (viele davon betreffen die DSGVO), der Tagungsband ist auch bereits verfügbar (und empfehlenswert).

BRD: Kurzüberblick zur Auftragsverarbeitung gem. DSGVO 

​Das BayLDA hat heute ein neues Kurzpapier (pdf) zu den Regelungen zur Auftragsverarbeitung nach der DSGVO veröffentlicht. Quelle: BayLDA 

BRD: Kurzüberblick zur Einwilligung gemäß DSGVO u. Weitergeltung erteilter Einwilligungen

​Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht: Die Einwilligung nach der DS-GVO ist als eine Rechtmäßigkeitsvoraussetzung für die Verarbeitung personenbezogener Daten nur wirksam, wenn sie freiwillig und – bezogen auf einen bestimmten Fall – informiert abgegeben wird. Welche Änderungen sich künftig hierbei ergeben und wie insbesondere mit bereits nach dem BDSG erteilten Einwilligungen umgegangen werden muss, hat das BayLDA in einem kurzem Papier (pdf) zusammengefasst. Quelle: BayLDA

BRD: BvD veröffentlicht mit Hinblick auf die DSGVO ein aktualisiertes Berufsbild für Datenschutzbeauftragte

Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) hat kürzlich ein aktualisiertes Berufsbild für betriebliche Datenschutzbeauftragte (Stand September 2016) vorgestellt. Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung hatte eine Überarbeitung erforderlich gemacht (Quelle: Virtuelles Datenschutzbüro).

Privacy Pattern Katalog nach ISO 29100

Eine Mitarbeiterin des österreichischen Privacy Labs hat einen interaktiven Privacy Pattern Katalog nach ISO 29100 erstellt. Dieser Katalog kann gut für Privacy by Design verwendet werden.

Angekündigte Bucherscheinungen zur Datenschutz-Grundverordnung (aktualisiert)

Vorwiegend deutschsprachige Literatur, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Datenschutz-Grundverordnung und Datensicherheit

Im Zuge der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wurden auch die Bestimmungen zur Datensicherheit und damit zu den technischen und organisatorischen Maßnahmen überarbeitet.

Gesamte Story lesen …

Neuer EU-Datenschutz läutet „Ära der Zertifizierungen“ ein

„Extrem hohe Bußgelder bis zu 20 Mio. € oder vier Prozent des weltweiten Konzernumsatzes sowie die Tatsache, dass Schädiger bei Verstößen ihre Nicht-Verantwortlichkeit im Sinne der Beweislastumkehr belegen müssen, machen aus dem einst zahnlosen Papiertiger ein messerscharfes Datenschutz-Instrument“, so Erich Scheiber, Geschäftsführer der Zertifizierungsorganisation CIS. Datenschutz-Zertifizierungen zur Absicherung gegen Haftung werden in der EU-DSGVO explizit angeführt.

Die heuer im Mai verabschiedete DSGVO tritt ab 25. Mai 2018 in allen EU-Mitgliedsstaaten in Kraft. Bis dahin können diese noch manche Regeln der Verordnung abändern, etwa zum Schutz der öffentlichen Sicherheit. Offene Fragen gibt es auch bei der Bußgeldbemessung. So ist etwa die finanzielle Leistbarkeit kein ausdrückliches Kriterium für Strafmilderung. Ob Bußgelder in bedrohlichem Ausmaß verhängt werden, bleibt bis zu ersten Präzedenzfällen ungewiss – jedenfalls sollen sie „abschreckend“ sein. „Damit wird Datenschutz zum Management-Thema und übt auch Handlungsdruck auf KMU aus, die bei Verstößen von hohen Bußgeldern betroffen sein können“, so Frank.

Gesamte Story lesen …

 

Verein österreichischer betrieblicher und behördlicher Datenschutzbeauftragter – Privacyofficers.at | Innovation Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress