Österreich: Nationalrat verabschiedet Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018

Der Nationalrat hat heute, 29.06.2017, das „Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018“ beschlossen, mit dem die österreichische Rechtslage an die Datenschutz-Grundverordnung (in Geltung ab 25.5.2018) angepasst wird. Bisher erteilte Einwilligungen zu Datenverarbeitungen bleiben gemäß einem heute eingebrachten und bei der Abstimmung mitberücksichtigten S-V-Abänderungsantrag aufrecht, sofern sie den Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung entsprechen. Näheres ist auch hier nachzulesen.

BayLDA: Bedingungen für die Einwilligung eines Kindes gemäß Art. 8 DSGVO

In der DS-GVO regelt Art. 8 DS-GVO neu, was genau zu beachten ist, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten von Kindern auf eine Einwilligung gestützt wird. Es wird sich in der Praxis jedoch zeigen müssen, wie häufig die Anwendungsfälle des Art. 8 DS-GVO auftreten werden – und wie die Verfahren dazu in der Praxis dann gestaltet werden. Die Besonderheiten hat das BayLDA in einem weiteren Papier [pdf] zusammengefasst. Quelle: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht