Mitglied werden

Wir würden uns freuen, wenn Sie Mitglied unseres Vereins werden. Nähere Informationen zu uns finden Sie hier auf unserer Website.

Aktuelle Umfrage zum Thema Livestreaming

Wir würden gerne wissen, was Ihr von Livestreaming unserer Vereinsseminare in Zukunft haltet.

Die Umfrage konnte nicht geladen werden.

DSGVO Bußgeld Datenbank

Neben dem bereits seit einiger Zeit etablierten Enforcementtracker steht seit einiger Zeit über diese Website eine weitere übersichtliche Auflistung aller durch Datenschutzbehörden verhängten Sanktionen zur Verfügung.

Daneben findet sich noch eine große Anzahl von aktuellen Informationen über laufende und abgeschlossene Verfahren auf der NOYB betriebenen Informationsseite GDPRHub. Während die beiden oben genannten Websites primär die veröffentlichten Strafen auflisten gibt es bei der in Österreich gehorteten Site GDPRHub noch weitergehende Informationen und Verweise.

Wir sind auch auf Mastodon

Bei Mastodon handelt es sich um einen Dienst für Mikroblogging, ähnlich wie Twitter. Es gibt jedoch einige grundlegende Unterschiede zu Twitter.

Das soziale Netzwerk wurde im Jahr 2016 vom mittlerweile 25-jährigen Eugen Rochko aus Jena gegründet. Hinter Mastodon steht keine Firma und kein Profit-Gedanke, es handelt sich um ein Open Source Projekt.

  • Mastodon finanziert sich durch die Arbeit von Freiwilligen und durch Spenden. Damit Tausende von Nutzer miteinander kommunizieren können, braucht es Server, die jedoch einiges an Geld kosten.
  • Aus diesem Grund betreiben einige Freiwillige private Server, sogenannte Knotenpunkte. Diese dezentralen Knotenpunkte werden im Hintergrund zu einem großen sozialen Netzwerk verbunden.
  • Melden Sie sich bei Mastodon an, müssen Sie sich für einen der über 100 Knotenpunkte entscheiden. Es ist egal, welchen Knotenpunkt Sie wählen, Sie können später mit allen Nutzern auf Mastodon kommunizieren.
  • Um in direkten Kontakt mit anderen Personen zu treten, benötigen Sie nicht nur deren Benutzernamen, sondern auch deren Knotenpunkt. Möchten Sie zum Beispiel mit Max kommunizieren, der sich auf dem Knotenpunkt “cybre.space” angemeldet hat, schicken Sie Ihre Nachricht an @max@cybre.space.

Bis auf weiteres werden wir unsere Twitter Postings mit Mastodon synchronisieren, vice versa. Sie finden uns auf Mastodon unter der URL https://mastodon.social/web/accounts/1042756# – über die Suchfunktion dort finden Sie uns als “privacyofficers.at”.

Weihnachtsgrüsse

2019 brachte einen weiteren, unglaublichen Zulauf an neuen Mitgliedern zu unserem Verein. Für 2020 haben wir weitere innovative Veränderungen und Verbesserungen vor, auch die Taktanzahl und Qualität unserer Veranstaltungen wollen wir weiter verbessern.

Wir wünschen Ihnen von Herzen ruhige und fröhliche Tage.

Beste Wünsche für das Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr wünscht wir Ihnen / Euch.

Erster Österreichischer Fachkongress – Datenschutz in der Praxis

Von 11. bis 12. Februar 2020 findet in den Räumlichkeiten der Wirtschaftsuniversität Wien der 1. Österreichische Fachkongress – Datenschutz in der Praxis statt.

Neben prominenten Keynote Speakern wie Max Schrems wird Vorstandsmitglied Michael Mrak in seinem Vortrag auf den Zusammenhang der DSGVO mit vergleichbaren internationalen Gesetzen und die Herausforderungen von Big Data eingehen.

Infos und Anmeldung hier: https://www.datenschutz-fachkongress.at

Privacyofficers in Liechtenstein

Vorstandsmitglied Michael Mrak durfte 17. Dezember am Vormittag das Fortbildungsseminar in Liechtenstein – Datenschutz in der Praxis moderieren. Dabei gab es auch die Gelegenheit den Verein vorzustellen und gemeinsam mit den anderen Vortragende über aktuelle Themen zu diskutieren. Unser Partnerverein DSV.LI hat hat mit dieser Veranstaltung einen Top-Event organisiert!

Vereinsseminar am 12. Dezember

Am 12. Dezember 2019 fand in den Räumen der Digital Society ein weiteres Vereinsseminar unter dem Motto „Datenschutzthemen für Datenschutzbeauftragte aus internationaler Sicht“ statt.

Ein sehr breites Themenspektrum begleitete die Anwesenden durch den Vormittag. Iris Chan beschrieb in Ihrer Keynote „Was sagt der Sxxbot zu Privacy?“ mögliche Zukukunftsthemen.

Philipp Mittelberger (Präsident von dsv.li – Datenschutzverein in Liechtenstein) referierte über Entwicklungen in Liechtenstein und stellte den dort neu gegründeten Verein vor.

Vladan Rámiš (Vorsitzender des Ausschusses vom „Verein für Schutz von Personenbezogenen Daten“) beschrieb die aktuelle Rechtsprechung der tschechischen Aufsichtsbehörde.

Die Aktuelle Situation der Schweiz und welche Abweichungen (voraussichtlich) zum Europäischen Recht entstehen wurde von Jerome Egli (Legal Counsel & Data Privacy Officer SWICA Gesundheitsorganisation Schweiz) beschrieben.

Regina Mühlich (Vorstandsmitglied des Berufsverbandes der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e. V.) brachte eine Zusammenfassung der diesjährigen BvD-Herbstkonferenz und beschrieb aktuelle Entwicklungen in Deutschland.

Unsere Mitglieder haben Zugriff auf eine Videoaufzeichnung dieser Veranstaltung.

Das war unsere Weihnachtsfeier

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier fand im Wiener Stadtlokal Ungar & Klein bei leckeren Snacks und guten Weinen. Nach einer launigen aber kurzen Ansprache von Judith Leschanz konnten sich über 50 Mitglieder (nicht nur) über ihre aktuellen Themen zum Datenschutz unterhalten.

Kurze Willkommensworte von Judith Leschanz

Besonders haben wir uns darüber gefreut, dass Dr. Andrea Jelinek, die Leiterin der österreichischen Datenschutzbehörde, über eine Stunde Zeit fand mit uns zu feiern.

Buch: “Der Datenschutzbeauftragte”

Im Dezember erschien das von unserem Vereinsmitglied Dr. Heidi Scheichenbauer herausgegebene Buch “Der Datenschutzbeauftragte“.

Das Buch enthält das gebündelte Wissen einer Vielzahl von Datenschutzbeauftragten und anderer Experten zu Fragen rund um die Tätigkeit und die Rolle interner oder externer Datenschutzbeauftragter in Unternehmen, Vereinen und öffentlichen Stellen.

Viele der Autorinnen und Autoren sind Mitglieder von Privacyofficers.at!

Privacyofficers auf der PriSec 2019

Einige unserer Vereinsmitglieder waren auf der diesjährigen PriSec von Business Circle eingeladen vorzutragen oder mitzudiskutieren.

Am ersten Konferenztag diskutierte Michael Mrak im Rahmen einer Podiumsdiskussion über Information Security & Datenschutz im Unternehmen. Natalie Ségur-Cabanac beschrieb die datenschutzkonforme Handhabung von unstrukturierten Daten wie E-Mails, Excel files und Co bei Drei.

Barbara Wagner berichtete über Auskunftspflicht, Löschrechte und Datenporatbilität sowie ihre Erfahrungen mit Datenschutzprojekten bei der Bawag.

Am zweiten Konferenztag beschrieb Renate Grabinger Konzepte und Tools für die Schulung und Sensibilisierung von Mitarbeitern beim ÖAMTC.

Gruppenfoto aller anwesenden Vereinsmitglieder

Alles in allem war die diesjährige PriSec ein runder Event der auch einen Blick über den Tellerrand der eigenen beruflichen Tätigkeit im Bereich Datenschutz erlaubte.

Fortbildungsseminar in Liechtenstein – Datenschutz in der Praxis

Die Private Universität im Fürstentum Liechtenstein, www.ufl.li, organisiert am 17. Dezember dieses Jahres im Gemeindesaal in Triesen eine Ganztagesveranstaltung zur DSGVO. Dies in Zusammenarbeit mit dsv.li – Datenschutzverein in Liechtenstein, den privacyofficers in Österreich und der BWB Rechtsanwälte AG.

Die Anmeldung ist ab sofort und bis spätestens 08. Dezember 2019 an info@ufl.li (Frau Daniela Cerqueira, Private Universität im Fürstentum Liechtenstein) möglich.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Das war unser Vereinsseminar Datensicherheitsmaßnahmen / TOMs

Unser Vereinsseminar zum Themenbereich Datensicherheitsmaßnahmen / TOMs am 26. September in den Räumen der Digital Society war ein voller Erfolg. Nach den Vorträgen unterhielten sich unsere Mitglieder mit den Vortragenden noch bis 21 Uhr.

Zur Info: Für unsere Vereinsmitglieder werden wir in den nächsten Tagen eine vollständige Videoaufzeichnung (1 Stunde 43 Minuten) der Veranstaltung bereitstellen.

The Data Protection Officer Handbook by Douwe Korff, Marie Georges

From the abstract: This Handbook was prepared for and is used in the EU‐funded “T4DATA” training‐of-trainers programme. […] Although produced for the T4DATA programme that focusses on DPOs in the
public sector, it is hoped that the Handbook will be useful also to
anyone else interested in the application of the GDPR, including DPOs in
the private sector. It is made publicly available under a “Creative
Commons” (CC) License.

Europ. Kommission: Bericht über die Auswirkungen der neuen EU-Datenschutzvorschriften

Aus der Pressemitteilung:

Knapp ein Jahr nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung hat
die Europäische Kommission heute einen Bericht veröffentlicht, in dem
sie die Auswirkungen der EU-Datenschutzvorschriften untersucht und darlegt, wie die Umsetzung weiter verbessert werden kann. Aus dem
Bericht geht hervor, dass die meisten Mitgliedstaaten den erforderlichen
Rechtsrahmen eingerichtet haben und das neue System zur Stärkung der Datenschutzvorschriften greift. Die Unternehmen entwickeln eine Kultur der Rechtstreue, während die Bürgerinnen und Bürger sich ihrer stärker Rechte bewusst werden. Gleichzeitig geht auf internationaler Ebene die Entwicklung weiter hin zu höheren Datenschutzstandards:

http://europa.eu/rapid/press-release_IP-19-4449_de.htm

Siehe den Bericht hier (pdf).

Report of the Multistakeholder Expert Group on the GDPR application

The EU Commission has published a Report (pdf) by the Multistakeholder Expert Group dated 13 June 2019 entitled “CONTRIBUTION FROM THE MULTISTAKEHOLDER EXPERT GROUP TO THE STOCK-TAKING EXERCISE OF JUNE 2019 ON ONE YEAR OF GDPR APPLICATION”. The report contains feedback on the experience and/or the experience of the members of said Expert Group on the following aspects: the exercise of data subjects’ rights; consent; complaints and legal actions; use of representative actions under Article 80 GDPR; experience with Data Protection Authorities (DPAs) and the one-stop-shop mechanism (OSS); experience with accountability and the risk-based approach; Data Protection Officers (DPOs); controller/ processor relationship; the adaptation/further development of Standard Contractual Clauses (SCCs) for international transfers; and experience with the national legislation implementing the GDPR.

The Multistakeholder Expert Group to support the application of Regulation (EU) 2016/679 has been established in 2017 to assist the Commission in identifying the potential challenges in the application of the General Data Protection Regulation (GDPR) from the perspective of different stakeholders, and to advise the Commission on how to address them. The report of the Multistakeholder Expert Group does not reflect the opinion of the Commission nor one of its Services.

Wir sind die größte österreichische Community von Datenschutzbeauftragten für Datenschutzbeauftragte. Wir fördern und vertreten die Interessen der betrieblichen und behördlichen Datenschutzbeauftragten Österreichs.

Unsere Ansprechpartner und fördernden Mitglieder

Die konstruktive Zusammenarbeit mit der österreichischen Datenschutzbehörde aber auch die Unterstützung durch unsere fördernden Mitglieder erleichtern es unsere Aufgaben zur Umsetzung der Vereinsziele zu erreichen.

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder postalisch.


    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.

    Verein österreichischer betrieblicher und behördlicher Datenschutzbeauftragter – Privacyofficers.at

    1010 Wien, Fischerstiege 9/2a

    Verein österreichischer betrieblicher und behördlicher Datenschutzbeauftragter – Privacyofficers.at | Innovation Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress